Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ureter fissus

1 Definition

Der Ureter fissus ist eine Fehlbildung der Harnwege, bei der zwei Harnleiter mit nur einer Mündung in die Blase vorkommen. Haben die Harnleiter auch getrennte Mündungen, spricht man von einem Ureter duplex.

2 Embryologie

Der Ureter fissus entsteht durch die Spaltung der Ureterknospe während der Embryonalentwicklung. Dadurch entspringen zwei Harnleiter aus der Niere, die sich vor der Harnblase vereinigen. Es liegt also eine Doppelanlage des Ureters vor. In der Regel findet sich auch eine Doppelniere oder ein doppeltes Nierenbecken.

3 Klinik

Ein Ureter ist in der Regel asymptomatisch. Er kann klinisch auffällig werden, wenn es aufgrund einer asynchronen Peristaltik zu einem Rückfluss von Urin von einem Harnleiter in den anderen kommt. Dieser uretero-ureterale Reflux wird auch "Jo-Jo-Phänomen" genannt. Gleiches gilt für Harnwegsinfektionen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

4.655 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: