Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Truncus pulmonalis (Veterinärmedizin)

Synonym: Tr. pulmonalis

1 Definition

Der Truncus pulmonalis ist ein elastischer Gefäßstamm, der aus der rechten Herzkammer entspringt und sich anschließend in die Arteriae pulmonales aufteilt.

2 Anatomie

Der Truncus pulmonalis führt als Arterie vom elastischen Typ das venöse Blut zur Lunge. Er entspringt am Ostium trunci pulmonalis aus dem Conus arteriosus des rechten Ventrikels (Ventriculus dexter).

2.1 Topographie

Der Anfangsabschnitt des Truncus pulmonalis wird beidseitig von den Herzohren flankiert. In beiden Herzohren liegen jeweils dorsal der Valvulae semilunares flache Ausbuchtungen, die als Sinus trunci pulmonales bezeichnet werden.

Der Truncus pulmonalis steigt zuerst links und kranial der Aorta im Herzbeutel dorsal nach oben. Im Anschluss biegt er ventral vom Truncus brachiocephalicus nach kaudal ab und kreuzt dabei den Arcus aortae auf der linken Seite. Danach verlässt er dorsal der linken Vorkammer (Atrium sinistrum) den Herzbeutel.

In diesem Bereich ist der Truncus pulmonalis durch das Ligamentum arteriosum mit der Aorta verbunden, das fetal als Ductus arteriosus eine direkte Verbindung zwischen dem Lungen- und dem Körperkreislauf bildet.

2.2 Aufteilung

Unmittelbar nach dem Ligamentum arteriosum teilt sich der Truncus pulmonalis ventral der Trachea, beim Wiederkäuer und Schwein rechts von der Vena azygos sinistra, in die beiden Pulmonalarterien auf:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

222 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: