Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria pulmonalis dextra (Veterinärmedizin)

Synonyme: A. pulmonalis dextra, rechte Pulmonalarterie

1 Definition

Als Arteria pulmonalis dextra bezeichnet man eine der zwei Pulmonalarterien, die venöses Blut vom Truncus pulmonalis in die Lunge transportieren. Die Arteria pulmonalis dextra ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Die Arteria pulmonalis dextra ist ein Teilungsast des Truncus pulmonalis. Dieser entstammt dem Conus arteriosus der rechten Herzkammer und zweigt sich nach kurzem Verlauf in die beiden Pulmonalarterien auf.

2.1 Verlauf

Nachdem die Arteria pulmonalis dextra aus dem Truncus pulmonalis hervorgegangen ist, zieht sie kaudal vom Arcus aortae und ventral der Trachea zum Hilus pulmonis dexter. In diesem Bereicht teilt sie sich mit tierartlichen Unterschieden in mehrere Äste auf. Die terminale Aufästelung gleicht der Aufzweigung der Bronchien.

2.1.1 Wiederkäuer und Schwein

Die Arteria pulmonalis dextra entlässt nur beim Wiederkäuer und Schwein noch vor dem Eintritt in den Hilus pulmonis dexter den Ramus lobi cranialis. Dieser zieht extrapulmonal in kranialer Richtung rechts entlang der Trachea zum Bronchus trachealis (nur bei diesen Tierarten ausgebildet). Hier ästelt sich der Ramus lobi cranialis beim Wiederkäuer entsprechend dem Bronchus in den Ramus ascendens sowie Ramus descendens auf. Neben dem Ramus lobi cranialis entlässt die Arteria pulmonalis dextra noch folgende Äste:

  • Ramus lobi medii
  • Ramus lobi caudalis:

2.1.2 Fleischfresser

Die Arteria pulmonalis dextra teilt sich beim Fleischfresser im Bereich des Hilus pulmonis in drei Äste auf, die jeweils einen Lungenabschnitt vaskularisieren:

  • Ramus lobi cranialis
  • Ramus lobi medii
  • Ramus lobi caudalis:
    • Ramus lobi accessorii

2.1.3 Pferd

Die Arteria pulmonalis dextra teilt sich nur beim Pferd in zwei Endäste auf:

  • Ramus lobi cranialis
  • Ramus lobi caudalis:
    • Ramus lobi accessorii

3 Funktion

Die Äste der Arteria pulmonalis dextra zweigen sich mit den Bronchien so weit auf, bis sie ein Kapillarnetz um die Lungenalveolen bilden. Nach erfolgtem Gasaustausch formen sich aus diesem Kapillarnetz die Lungenvenen, die das oxygenierte Blut in den linken Vorhof führen.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

138 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: