Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trichobacteriosis palmellina

Synonym: Trichomycosis palmellina

1 Definition

Die Trichobacteriosis palmellina ist eine durch Saprophyten der Gattung Corynebacterium ausgelöste Hauterkrankung, die sich an den Schamhaaren manifestiert.

2 Pathogenese

Die Erkrankung entsteht durch einen Befall mit saprophytären Bakterien der Gattung Corynebacterium, insbesondere Corynebacterium tenuis. Diese Erreger sind ein normaler Bestandteil der residenten Hautflora, können jedoch unter bestimmten Bedingungen (Hyperhidrosis, mangelnde Hygiene) die Schamhaare besiedeln.

3 Symptomatik

In der Achselhöhle (Axilla) - selten auch in der Schamregion - findet sich eine zuckergussartige, dünne, weißlich-gelbe Ummantelung der Haarschäfte. Der Belag ist schwer abstreifbar und kann in Einzelfällen auch rot bis dunkelbraun verfärbt sein. Bei massivem Befall tritt ein unangenehmer Geruch der Achselregion auf.

4 Therapie

Bei bestehender Hyperhidrose zusätzlich Deodorants mit Aluminiumchlorid-Hexahydrat oder - in therapierefraktären Fällen - Injektion mit Botulinumtoxin.

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

12 Wertungen (3.75 ø)

19.460 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: