Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus dentatothalamicus

1 Definition

Der Tractus dentatothalamicus ist der Hauptbestandteil des Tractus cerebellothalamicus, der größten Efferenz des Kleinhirns. Er projiziert vom Nucleus dentatus, dem größten zerebellären Kerngebiet, in spezifische Thalamuskerne.

2 Anatomie

Die Axone der Purkinje-Zellen des Pontocerebellums (Pars lateralis des Kleinhirns) werden im Nucleus dentatus umgeschaltet. Als Teil des Tractus cerebellothalamicus zieht der Tractus dentatothalamicus vom Nucleus dentatus durch den Pedunculus cerebellaris superior. Nach Eintritt in das Tegmentum mesencephali kreuzt die Bahn in der Decussatio pedunculorum cerebellarium superiorum nach kontralateral zu den posterioren Anteilen der Nuclei ventrales laterales (kurz: VLp) des Thalamus. Von diesen spezifischen Thalamuskernen bestehen Verbindungen zum Motorcortex.

3 Funktion

Der Tractus dentatothalamicus ist eine Bahn des Pontocerebellums, welche die Feinabstimmung der Zielmotorik koordiniert. Die gesamte cerebellothalamische Projektion ist verantwortlich für die Abstimmung einzelner Bewegungselemente aufeinander und für das Lernen komplexer Bewegungsabläufe. Sie ist Teil eines cortico-cerebello-corticalen Kreissystems, der sogenannten Kleinhirnschleife. Diese gleicht Impulse des Neocerebellums aus den Kleinhirnhemisphären mit beabsichtigten Aktionen der motorischen und prämotorischen Hirnrinde ab und modifiziert den in den Assoziationscortices entworfenen Bewegungsplan.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

523 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: