Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

TR-Band

1 Definition

Das TR-Band ist ein Medizinprodukt, mit dem man die Handgelenksarterien (Arteria radialis, Arteria ulnaris) nach einer Punktion komprimiert, um eine Nachblutung zu verhindern.

2 Aufbau

Das TR-Band ist so dimensioniert, dass man es zirkulär um das Handgelenk anlegen kann. Es wird mit Hilfe eines Klettverschlusses verschlossen. Innerhalb des Bandes befindet sich ein Luftkissen, das aufgepumpt werden kann, während der Patient das Band trägt. So kann der Kompressiondruck des Bandes sehr leicht durch Einblasen und Ablassen von Luft mit einer herkömmlichen Spritze variiert werden. Das Material des Bandes ist transparent, damit man das darunter liegende Gewebe beurteilen kann.

3 Anwendung

Im Normalfall wird, unmittelbar nach der Punktion, die Punktionsstelle gereinigt und das Band angelegt und mit Luft maximal geblockt. Unter Kontrolle des Lokalstatus und der Durchblutung der Finger wird der Druck dann in 1/2stündlichen Intervallen schrittweise reduziert. Sollte es zu Nachblutungen kommen, kann wieder Luft zugegeben werden.

4 Indikation

5 Nebenwirkungen

6 Hinweise

Vorsicht ist geboten bei Patienten mit verminderter Compliance (z.B. Demenzpatienten), da sich der Klettverschluss des TR-Bandes relativ leicht öffnen lässt, was die Kompressionswirkung sofort aufhebt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

30 Wertungen (4.87 ø)

5.001 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: