Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sulkus-Blutungs-Index

Synonym: Sulkusblutungsindex

1 Definition

Der Sulkus-Blutungs-Index, kurz SBI, ist ein diagnostisches Verfahren zur Beurteilung des Zahnhalteapparats.

2 Durchführung

Der Untersucher streicht unter geringem Druck den Zahnfleischsulkus mit einer stumpfen Parodontalsonde (WHO-Sonde) in Richtung der Interdentalpapille aus. Die Sonde sollte dabei nicht tiefer als 0,5 mm eindringen. 30 Sekunden nach der Sondierung beurteilt man, ob eine Blutung vorliegt oder nicht. Der Befund wird in der Patientenakte dokumentiert.

3 Bewertung

  • Grad 0: normal aussehende Gingiva, keine Blutung
  • Grad 1: normal aussehende Gingiva, Blutung bei Sondierung
  • Grad 2: Entzündlich gerötete Gingiva, Blutung bei Sondierung
  • Grad 3: wie Grad 2, zuätzlich leichte Gingivaschwellung
  • Grad 4: wie Grad 3, zuätzlich starke Gingivaschwellung
  • Grad 5: wie Grad 4, zuätzlich Spontanblutung und ggf. Ulzerationen

4 Indikationen

5 Modifikation

Der modifizierte Sulkus-Blutungs-Index ist für den Routineeinsatz in der Praxis etwas einfacher gefasst. Hier wird lediglich das Vorhandensein einer Blutung (ja/nein) dokumentiert. Im 1. und 3. Quadranten wird vestibulär getestet, im 2. und 4. Quadranten oral. Anschließend wird der prozentuale Anteil der betroffenen Zahnzwischenräume ermittelt. Ein SBI über 10 % spricht für eine eingeschränkte Mundhygiene.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

4.873 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: