Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sonnenstich

Synonyme: Heliosis, Insolation
Englisch: sunstroke

1 Definition

Ein Sonnenstich ist ein Hitzeschaden, der durch Einwirkung von langwelliger Wärmestrahlung auf die Hirnhäute ausgelöst wird. Betroffen sind vor allem alte Menschen, Glatzenträger und Kinder, die ohne Schutz längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

2 Pathogenese

Wärmestrahlung ist im Gegensatz zur kurzwelligen UV-Strahlung in der Lage, den Knochen der Schädeldecke zu durchdringen und dadurch die Hirnhäute zu erwärmen. Übersteigt die Wärmeentwicklung die Fähigkeit des Körpers, die betroffenen Gewebe durch Modifikation der Gewebedurchblutung zu kühlen, kommt es zu einer lokalen Entzündungsreaktion. In extremen Fällen kann ein Sonnenstich zur Ausbildung eines Hirnödems mit Steigerung des intrakraniellen Druckes führen.

3 Symptomatik

Die Symptomatik kann mild sein, sich bei extremer Sonneneinwirkung jedoch auch bis hin zum Koma steigern.

Die Körpertemperatur ist bei einem Sonnenstich in der Regel normal.

4 Therapie

Als Erstmaßnahme sollte die betroffene Person in den Schatten. Der Kopf kann mit kühlen (nicht eiskalten!) Umschlägen gekühlt, nach Möglichkeit kann Sauerstoff über eine Atemmaske gegeben werden.

Bei schwereren Fällen mit Bewußtseinsverlust kann die Beatmung notwendig sein.

Als Prophylaxe sollte lange Sonnenexposition ohne schützende Kopfbedeckung vermieden werden.

5 Literatur

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.86 ø)

17.877 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: