Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schlafarchitektur

Englisch: sleep architecture

1 Definition

Als Schlafarchitektur bezeichnet man den durch Messung biologischer Parameter bestimmbaren Ablauf des Schlafes.

2 Physiologische Schlafarchitektur

Der Schläfer durchläuft in der Regel verschiedene Schlafstadien. Derzeit (2018) geht man im Allgemeinen von 5 Stadien aus:

Das Vorkommen dieser Stadien folgt gewissen Regeln, die für einen erholsamen Schlaf wichtig sind.

Nach dem Einschlafen durchläuft der Schläfer die Stadien 1 und 2 und tritt schnell in die erste Tiefschlafphase ein, die etwa 20-30 Minuten dauert. Er durchläuft danach die diversen Schlafstadien rückwärts und landet im ersten REM-Schlaf der Nacht.

Die Zeit vom Einschlafen bis zum Ende des ersten REM-Schlafes dauert ca. 90 Minuten und wird als ein Schlafzyklus bezeichnet. Drei bis fünf solcher Schlafzyklen werden in einer Nacht absolviert. Die Tiefschlafphasen werden kürzer, die REM-Phasen länger. Folgt der Schlaf diesem Rhythmus, so spricht man von normaler Schlafarchitektur.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

9.551 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: