Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schulterverletzung nach Impfung

(Weitergeleitet von SIRVA)

Englisch: shoulder injury related to vaccine administration (SIRVA), upper arm injury related to vaccine administration (UAIRVA)

1 Definition

Eine Schulterverletzung nach Impfung, kurz SIRVA, ist eine seltene Komplikation einer Impfung in den Musculus deltoideus. Sie entsteht durch eine fehlerhafte Injektionstechnik.

2 Hintergrund

Am häufigsten sind Verletzungen der Bursa subdeltoidea bzw. Bursa subacromialis, des vorderen Astes des Nervus axillaris und des Nervus radialis. Sehr selten kann es nach einer Impfung zu einer Osteonekrose des Humeruskopfes kommen. Diese Komplikationen entstehen nach zu hoher Injektion in die Bursa oder Synovia des Schultergelenks. Dabei entwickeln die Betroffenen innerhalb weniger Stunden bis Tage nach Impfung z.T. lang anhaltende Schmerzen mit Bewegungseinschränkung im Schultergelenk.[1]

3 Prävention

Um eine Schulterverletzung nach Impfung zu verhindern, ist auf eine korrekte Durchführung der Injektion zu achten. Eine empfohlene Injektionsstelle ist die Mitte zwischen Akromion und Tuberositas deltoidea.[2] Dabei sollte der Arm abduziert sein, die Hand in der Hüfte abgestützt werden, die Finger nach vorne und der Daumen nach hinten zeigen. In dieser Position ist der Arm stabil und kann nicht kurz vor der Injektion weggezogen werden. Eine Aspiration ist bei Impfungen nicht notwendig.

4 Quellen

  1. PEI Schulterverletzung nach Impfung (SIRVA), abgerufen am 29.06.2021
  2. Cross GB. Don't aim too high: Avoiding shoulder injury related to vaccine administration, Aust Fam Physician. 2016 May;45(5):303-6, abgerufen am 29.06.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juni 2021 um 12:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

66 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: