Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SI-Einheit

Abkürzung für: "Système International d'Unités"

1 Definition

Die SI-Einheiten sind Teil des internationalen Maß- und Einheitensystem der Naturwissenschaften, das in den meisten Staaten das gesetzlich vorgeschriebene Normsystem ist.

2 Hintergrund

Bis 2018 wurden sieben Basisgrößen mit ihren Basiseinheiten definiert, aus denen sich alle anderen Einheiten (z.B. Hertz, Newton, Pascal oder Joule) ableiten lassen.

Seit 2019 sind die SI-Einheiten durch physikalische Konstanten definiert und damit nicht mehr von veränderlichen Größen abhängig. Dadurch gibt es prinzipiell keinen Unterschied mehr zwischen Basiseinheiten und abgleiteten Einheiten, jedoch wird der Begriff Basiseinheit weiterhin verwendet.

Basisgröße  Basiseinheit
Zeit t Sekunde (s)
Länge l Meter (m)
Masse m Kilogramm (kg)
Stromstärke I Ampère (A)
Thermodynamische Temperatur T Kelvin (K)
Stoffmenge n Mol (mol)
Lichtstärke IV Candela (cd)
Konstante Wert SI-Einheit
ΔvCs (Hyperfeinstrukturübergang des Grundzustands des Atoms 133Cs 9.192.631.770 1/s Sekunde
Lichtgeschwindigkeit c 299.792.458 m/s Meter
Plancksches Wirkungsquantum h 6,62607015 x 10-34 (kg x m2)/s Kilogramm
Elementarladung e 1,602176634  x 10-19 As Ampere
Boltzmann-Konstante kB 1,380649 x 10-23 (kg x m2)/(s2 x K) Kelvin
Avogadro-Konstante NA 6,02214076 x 1023 1/mol Mol
Kcd (photometrisches Strahlungsäquivalent für monochromatische Strahlung der Frequenz 540 THz) 683 (cd x sr x s3)/(kg x m2) Candela

3 Klinik

In der Medizin werden aus historischen und praktischen Gründen einige Maßeinheiten verwendet, die keine SI-Einheiten sind.

Die Pulsfrequenz wird in Schlägen pro Minute angegeben und nicht in Hertz (Schlägen pro Sekunde), da bei einer Angabe in Hertz sehr unhandliche Werte wie 1,16 Hertz statt 70 Schläge/Minute entstehen.

Aus ähnlichen Gründen wird der Blutdruck in "Millimeter Quecksilbersäule" (mmHg) und nicht in Pascal gemessen.

4 Labormedizin

Im Bereich der Laboratoriumsmedizin gibt es seit langem Bestrebungen, Stoffmengen und -konzentrationen in mol, mol/mol oder mol/l statt in g/l oder ähnlichen Einheiten anzugeben. Die Akzeptanz dieser Maßnahme ist unterschiedlich, da häufig völlig andere Werte entstehen. Beim HbA1c ist zum Beispiel ein Wert von 5,7% äquivalent zu 38,8 mmol/mol.

Fachgebiete: Physik

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Januar 2020 um 21:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (2.75 ø)

24.601 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: