Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rivipansel

Englisch: rivipansel

1 Definition

Rivipansel ist ein Pan-Selektinantagonist und verhindert so die Adhäsion von Blutzellen an das Endothel. Momentan (2019) ist Rivipansel noch Gegenstand der klinischen Forschung.

2 Chemie

Bei Rivipansel handelt es sich um ein Glykomimetikum, d.h. um ein substituiertes Kohlenhydrat.

Die Summenformel lautet C58H74N6O31S3; das Molekulargewicht beträgt 1447,42 g/mol. [1]

3 Wirkmechanismus

Als Pan-Selektinantagonist kann Rivipansel alle drei Selektine binden, d.h. E-, P- und L-Selektin. Durch die Bindung der Selektine können diese ihre Funktion, nämlich die Adhäsion von Blutzellen an das Endothel der Gefäße, nicht mehr ausführen.[2]

4 Indikation

Bei der Sichelzellanämie ist die Anzahl der Selektine im Blut erhöht, sodass das Risiko für deren unkontrollierte Adhäsion erhöht ist.[3]

5 Klinische Studien

Im Jahr 2013 wurde eine Phase-II-Studie mit positivem Ergebnis abgeschlossen. Zur Zeit wird eine Phase-III-Studie durchgeführt, deren Resultate im Juni 2019 zu erwarten sind.[4]

Von der FDA hat Rivipansel den Status eines Orphan Drug erhalten, durch den der Zulassungsprozess beschleunigt wird, falls sich die bisherigen positiven Effekte bestätigen.[2]

6 Quellen

  1. Rivipansel in der pubchem-Datenbank, abgerufen am 27.04.2019
  2. 2,0 2,1 2,2 Rivipansel auf der Internetseite des Herstellers GlycoMimetics, abgerufen am 27.04.2019
  3. Rivipansel auf sicklecellanemianews.com, abgerufen am 27.04.2019
  4. aktueller Status der Phase-III-Studie, abgerufen am 27.04.2019

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: