Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Porom

Synonyme: Ekkrines Porom, Akrospirom, Borst-Jadasson-Epitheliom, Poroakanthom, Hidroakanthoma simplex (veraltet)
Englisch: poroid tumour, dermal duct tumour

1 Definition

Porome sind seltene gutartige Tumoren, die von Zellen der dermalen oder intraepidermalen Schweißdrüsenausführungsgänge ausgehen. Sie zählen zu den Adnextumoren und weisen eine ekkrine oder apokrine Differenzierung auf.

Die maligne Variante des Poroms bezeichnet man als Porokarzinom.

2 Einteilung

Nach dem Wachstumsmuster können verschiedene Formen des ekkrinen Poroms unterschieden werden:

  • intraepidermales Porom
  • juxtaepidermales Porom (breitbasig oder netzartig in die papilläre Epidermis einwachsend)
  • dermales Porom (breitet sich in der Dermis aus)

3 Epidemiologie

Porome treten zwischen dem 40. und 70. Lebensjahr auf.

4 Klinik

Üblicherweise sind die Tumoren an den Fußsohlen und Händen lokalisiert, man findet sie jedoch auch am restlichen Integument. Oft sind sie asymptomatisch, können gelegentlich aber mit Juckreiz oder Schmerzen einhergehen.

Sehr selten treten multiple Porome auf. Dieses Bild bezeichnet man dann als Poromatose.

5 Diagnostik

5.1 Makroskopie

Inspektorisch erkennt man solitäre scharf begrenzte und erhabene Knoten bzw. Plaque, die gestielt oder breitbasig erscheinen können. Sie weisen keine Pigmentierung auf, können aber aufgrund von Einblutungen eine rötliche bis blauschwarze Verfärbung aufweisen.

5.2 Histologie

6 Therapie

Therapeutisch erfolgt die Exzision mit einem Sicherheitsabstand von 1 bis 3 mm.

7 Prognose

Die Prognose ist günstig, eine Entartung tritt nur selten auf.

8 Literatur

  • Altmeyers Enzyklopädie: Ekkrines Porom, Stand 2021, abgerufen am 08.07.2021
  • Plewig et al: Braun-Falco’s Dermatologie, Venerologie und Allergologie, 7. Auflage, Springer Verlag, 2018

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Juli 2021 um 12:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

5.189 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: