Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plica pterygomandibularis

1 Definition

Die Plica pterygomandibularis ist eine Schleimhautfalte im dorsalen Teil des Mundvorhofs (Vestibulum oris). Sie wird bei der Mundöffnung durch die Raphe pterygomandibularis aufgeworfen.

2 Anatomie

Die Raphe pterygomandibularis wird durch Sehnenfasern gebildet, die zwischen dem Hamulus pterygoideus des Os sphenoidale und dem posterioren Ende der Linea mylohyoidea des Unterkiefers verlaufen. Sie trennen den Musculus buccinator vom Musculus constrictor pharyngis superior.

3 Klinik

Die Plica pterygomandibularis ist in der Zahnmedizin eine Orientierungsmarke für die Leitungsanästhesie des Nervus alveolaris inferior. Bei ihr wird ein Lokalanästhetikum in das Spatium pterygomandibulare injiziert.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

312 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: