Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phenylalaninhydroxylase

Synonym: Phenylalanin-Hydroxylase
Englisch: phenylalanine hydroxylase

1 Definition

Die Phenylalaninhydroxylase ist ein Schlüsselenzym im Abbau von der Aminosäure Phenylalanin und katalysiert die Hydroxylierung zu Tyrosin.

2 Biochemie

Bei der Phenylalaninhydroxylase handelt es sich um eine Monooxygenase, die molekularen Sauerstoff als Substrat verwendet. Ein Atom wird dabei an den aromatischen Ring des Phenylalanins addiert, das andere wird als Wasser frei gesetzt. Als Reduktionsmittel dient Tetrahydrobiopterin, das während der Reaktion zu Dihydrobiopterin oxidiert wird. Mithilfe von NADPH kann das Tetrahydrobiopterin regeneriert werden.

3 Pathologie

Mutationen im codierenden Gen PAH sind Ursache für die Phenylketonurie, bei der Phenylalanin akkumuliert und alternativ metabolisiert wird.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Mai 2021 um 15:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

7.304 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: