Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perineurium

(Weitergeleitet von Perineurale Zelle)

von griechisch: peri - herum
Synonym: Perineuralscheide
Englisch: perineurium

1 Definition

Das Perineurium ist ein straffes Bindegewebe, das viele einzelne Nervenfasern zu gemeinsamen Bündeln, den so genannten Faszikeln zusammenfasst. Es stützt und septiert den Nerv - vergleichbar mit dem Kunststoffkern eines vieladrigen Kabels.

2 Histologie

Das Perineurium besteht aus 1-10 konzentrisch angeordneten Lagen platter epithelartiger Perineuralzellen (perineurales Neurothel bzw. Perineuralepithel). Die Zellen sind durch Tight Junctions, Zonulae adhaerentes und Desmosomen verbunden. Jede Zelllage wird beidseits von einer Basallamina bedeckt. Dazwischen finden sich Kollagenfibrillen und einige elastische Fasern. Die Perineuralzellen bilden eine Barriere für hydrophile Substanzen.

Von einigen Autoren wird das Perineurium in zwei Schichten unterteilt, eine innere Pars epitheloidea und eine äußere Pars fibrosa.

Zentralwärts setzt sich das Perineuralepithel in das der sensorischen Ganglien bzw. in das Duraneurothel fort. Nach peripher verbinden sich Perineuralzellen z.B. mit dem Kapselgewebe nervöser Endstrukturen.

siehe auch: Endoneurium, Epineurium

Diese Seite wurde zuletzt am 26. August 2020 um 18:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.72 ø)

63.636 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: