Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os cordis dextrum (Veterinärmedizin)

Synonyme: rechter Herzknochen, großer Herzknochen

1 Definition

Als Os cordis dextrum bezeichnet man den rechten Herzknochen beim adulten Wiederkäuer. Er ist Bestandteil des Herzskeletts und trägt so wesentlich zur Formgebung des Herzens bei.

2 Anatomie

Der rechte Herzknochen hat beim Rind eine rhombische Gestalt und ist deutlich größer ausgebildet als der linke Herzknochen (Os cordis sinistrum). An seinen vier Fortsätzen sind Knorpelklappen angebracht, von denen wiederum Bindegewebszüge ausgehen. Über diese bindegewebigen Fasern ist der Herzknochen mit dem Interstitium um die Kammermuskulatur herum verbunden.

Bei Schafen und Ziegen konnten ähnliche Verhältnisse nachgewiesen werden.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Geyer, Hans, Uwe Gille. Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, 2005.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. April 2018 um 12:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

102 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: