Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Orchidopexie

1 Definition

Unter Orchidopexie versteht man die operative Fixierung des Hodens im Skrotum.

2 Indikationen

Wichtige Indikationen für die Orchidopexie sind:

3 Durchführung

Die Orchidopexie ist ein Bestandteil der chirurgischen Therapie der Hodentorsion. Sie findet im Anschluss an die operative Detorquierung des Hodens statt.

Dazu fixiert man den Hoden operativ am tiefsten Punkt des Skrotums mit der Absicht, seine Mobilität einzuschränken und einer erneuten Retorquierung (Stieldrehung) vorzubeugen.

Da bei aufgetretener Hodentorsion auch ein erhöhtes Risiko einer Stiehldrehung des Hodens auf der "gesunden", gegenüberliegenden Seite besteht, sollte eine prophylaktische Orchidopexie auf der nicht betroffenen Seite gleich mit durchgeführt werden.

Fachgebiete: Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.13 ø)

36.658 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: