Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus subthalamicus

von lateinisch: nucleus - Kern, sub - unter
Synonym: Corpus Luysi
Englisch: subthalamic nucleus, STN

1 Definition

Der Nucleus subthalamicus gehört entwicklungsgeschichtlich zum Diencephalon. Da dieser Kern jedoch eine wichtige Rolle im extrapyramidalmotorischen System (EPMS) spielt, wird er funktionell zu den Basalganglien gezählt.

2 Neuroanatomie

Der Nucleus subthalamicus ist ein Kerngebiet im ventralen Diencephalon und liegt medial der Capsula interna. Er steht afferent und efferent vor allem mit dem Pallidum in Verbindung. Dabei wird er vom motorikfördernden Teil des Pallidums gehemmt und wirkt auf den motorikhemmenden Teil des Pallidums erregend (exzitatorisch, glutamaterg). Deshalb übernimmt er eine wichtige hemmende Funktion von Bewegungsimpulsen.

3 Klinik

Eine Läsion des Nucleus subthalamicus führt zum Krankheitsbild des Ballismus oder bei einseitiger Störung zum Hemiballismus.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.33 ø)

40.075 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: