Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus fastigii

von lateinisch: fastigium - Giebel
Synonyme: Dachkern, Giebelkern, Nucleus fastigii cerebelli
Englisch: fastigial nucleus

1 Definition

Der Nucleus fastigii ist einer der vier Kleinhirnkerne.

2 Anatomie

Der Nucleus fastigii liegt medial an der höchsten Stelle des Daches des IV. Ventrikels im Vermis cerebelli. Hier liegt das Fastigium, nach dem der Kern benannt ist. Er hat eine Lagebeziehung zu den Nuclei vestibulares und der Formatio reticularis.

3 Leitungsbahnen

Der Nucleus fastigii erhält seine Afferenzen von den Axonen der Purkinje-Zellen und von der Pyramidenbahn. Einige Efferenzen steigen vom Nucleus fastigii gekreuzt zum Mittelhirn und zum Zwischenhirn auf, andere ziehen zum Rückenmark. Der Großteil der Nervenfasern jedoch zieht als Fasciculus uncinatus zu den Nuclei vestibulares.

Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.9 ø)

11.488 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: