Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Normaldruckglaukom

1 Definition

Das Normaldruckglaukom ist eine Form des Glaukoms, bei der es unter normalem Augeninnendruck (IOD) zu glaukomtypischen Papillen- und Gesichtsfeldausfällen kommt.

2 Ätiologie

Die Ätiologie ist unklar. Man geht von einer vaskulären Optikusneuropathie aus, da bei den Patienten oft hypotone Phasen - vor allem nachts - mit Gefäßspasmen beobachtet wurden.

3 Therapie

Die Therapiemöglichkeiten sind beim Normaldruckglaukom begrenzt, da die gängigen Verfahren auf eine Senkung des Augeninnendrucks abzielen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

2.763 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: