Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus zygomaticus (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. zygomaticus, Jochmuskel

1 Definition

Der Musculus zygomatius ist ein Skelettmuskel der Lippen- und Backenmuskeln, der zur Gruppe der Fazialismuskeln gehört.

2 Anatomie

Der Musculus zygomaticus ist bei allen Haussäugetieren nur ein dünnes, hautmuskelartiges Muskelband, wird aber aufgrund seiner Lage und Funktion als Skelettmuskel angesehen.

2.1 Verlauf

Der Muskel nimmt im Bereich des Arcus zygomaticus bzw. des Schildchens (Fleischfresser) seinen Ursprung und zieht an den Mundwinkel.

2.2 Funktion

Wird der Musculus zygomaticus kontrahiert, erfolgt ein Rückwärtsziehen des Mundwinkels. Beim Fleischfresser kommt es gleichzeitig zu einem Vorwärtsziehen des Schildchens sowie zum Spannen und Bewegen der Haut des Kehlgangs.

2.3 Innervation

Der Muskel wird über den Ramus zygomaticus bzw. Nervus auriculopalpebralis des Nervus facialis motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

42 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: