Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus transversus thoracis

Synonym: Musculus triangularis sterni (obsolet)
Englisch: transversus thoracis muscle

1 Definition

Der Musculus transversus thoracis ist ein dünner, flächiger Skelettmuskel an der Innenseite des Brustkorbs, der zur Interkostalmuskulatur zählt.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus transversus thoracis hat seinen Ursprung an der Rückseite (Facies dorsalis) des Brustbeins (Sternum) sowie an der Rückseite des Processus xiphoideus und der sternal gelegenen Anteile der Rippenknorpel der 4. bis 7. Rippe.

2.2 Ansatz

Die Faserzüge des Musculus transversus thoracis verlaufen nach kranial und lateral zum Unterrand und zur dorsalen Fläche der Rippenknorpel der Rippen 2 bis 6. Die kaudal gelegenen Muskelanteile haben einen nahezu horizontalen Verlauf und grenzen an den Musculus transversus abdominis, die kranialen Muskelanteile verlaufen fast vertikal.

3 Innervation

Der Musculus transversus thoracis wird durch die Nervi intercostales 2-6 aus den Segmenten Th2-Th6 innerviert.

4 Funktion

Der Musculus transversus thoracis sorgt für eine dynamische Verspannung des Rippenknorpel und kann so den elastischen Widerstand des Thorax erhöhen. Bei Kontraktion zieht der Muskels die Rippenknorpel nach kaudal und unterstützt somit die Ausatmung (exspiratorischer Atemhilfsmuskel.

5 Klinik

Aufgrund der topographischen Nähe zur Arteria thoracica interna, die für Koronararterien-Bypässe verwendet wird, spielt der Ansatz des Musculus transversus thoracis an den kranialen Rippen eine wichtige Rolle als Leitstruktur in der Herzchirurgie.

Tags: ,

Fachgebiete: Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Oktober 2020 um 13:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.69 ø)

28.024 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: