Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus styloglossus

von altgriechisch: stylos - Säule, Griffel
Englisch: styloglossal muscle, styloglossus muscle

1 Definition

Der Musculus styloglossus ist ein schmaler Skelettmuskel, der zu den äußeren Zungenmuskeln zählt.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus styloglossus hat seinen Ursprung an der anterioren und lateralen Seite des Processus styloideus des Schläfenbeins (Os temporale) und am Ligamentum stylomandibulare.

2.2 Ansatz

Die Faserzüge des Musculus styloglossus laufen zwischen der Arteria carotis interna und der Arteria carotis externa nach rostral und kaudal. Sie teilen sich an der Seite der Zunge - in Nähe des Zungenrückens - in 2 Stränge. Ein Teil läuft gerade in den Zungenkörper und vermischt sich dort mit den Fasern des Musculus longitudinalis inferior. Der andere Teil läuft quer nach unten und überlappt den Musculus hyoglossus, mit dessen Fasern er sich vermischt.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Der Musculus styloglossus wird motorisch durch den Nervus hypoglossus (Nervus XII) versorgt.

4 Funktion

Der Musculus styloglossus zieht die Zunge nach hinten und oben. Er unterstützt den Schluckakt.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

20.540 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: