Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus flexor pollicis brevis

von lateinisch: pollex - Daumen, flectere - beugen, biegen
Synonym: kurzer Daumenbeuger
Englisch: flexor pollicis brevis muscle

1 Definition

Der Musculus flexor pollicis brevis ist ein kurzer, zweiköpfiger Muskel, der zur Thenarmuskulatur der Hand gehört.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Muskel hat zwei Köpfe mit unterschiedlichen Ursprungsflächen. Das oberflächlich verlaufende Caput superficiale entspringt am distalen Rand des Retinaculum flexorum und am Os trapezium. Das schmale und tiefer gelegene Caput profundum nimmt seinen Ursprung vom Os trapezium und Os trapezoideum, nach Ansicht anderer Autoren auch von der ulnaren Seite des Os metacarpale I.

2.2 Ansatz

Die Sehne des Caput superficiale folgt der Sehne des Musculus flexor pollicis longus und zieht über ein kleines Sesambein zur radialen Seite der Basis der Grundphalanx des Daumens (Digitus I). Die Sehne des Caput profundum zieht ebenfalls über ein kleines Sesambein zur ulnaren Seite der Basis der Grundphalanx des Daumens.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation des Caput superficiale erfolgt durch den Nervus medianus aus dem Plexus brachialis (Segment: C8, mit Anteilen aus C7 und Th1). Die Innervation des Caput profundum erfolgt durch den Ramus profundus des Nervus ulnaris (Segmente: C8 und Th1).

4 Funktion

Der Musculus flexor pollicis brevis ist für die Flexion (Beugung) im Grundgelenk und die Opposition und Flexion des Daumens im Sattelgelenk verantwortlich.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.36 ø)

37.451 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: