Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus flexor hallucis brevis (Geflügel)

1 Definition

Der Musculus flexor hallucis brevis ist ein Skelettmuskel aus der Gruppe der Intertarsalgelenksstrecker und Zehenbeuger beim Geflügel.

2 Anatomie

Beim Huhn und bei der Taube ist der Musculus flexor hallucis brevis der kräftigste Muskel am Hintermittelfußes. Bei der Ente hingegen ist er nur zart ausgebildet

2.1 Verlauf

Der Ursprung des Muskels befindet sich an der Fossa parahypotarsalis medialis und im Sulcus flexorius. Nach kurzem Verlauf geht der Muskelbauch im distalen Drittel des Tarsometatarsus in eine Sehne über. Diese unterkreuzt die Sehne des Musculus flexor hallucis longus und inseriert plantar an der Basis der Phalanx der ersten Zehe.

2.2 Innervation

Die motorische Innervation des Musculus flexor hallucis brevis erfolgt durch den Nervus parafibularis, einen Ast des Nervus tibialis.

3 Funktion

Der Muskel bewirkt die Streckung (Extension) der ersten Zehe, wobei die Wirkung bei der Ente schwach ausgeprägt ist.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.
  • King, Anthony S. et al. Handbook of Avian Anatomy: Nomina Anatomica Avium. Second Edition. Cambridge, Massachusetts. Published by the Club, 1993.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Juni 2020 um 21:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: