Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus chondroglossus

Englisch: chondroglossus muscle

1 Definition

Der Musculus chondroglossus ist ein kurzer Muskel, der zur äußeren Zungenmuskulatur gehört.

Manche Autoren sehen ihn nicht als eigenständigen Muskel an, sondern als Abspaltung des Musculus hyoglossus.

2 Verlauf

Der Ursprung des Musculus chondroglossus ist das kleinere Horn (Cornu minor) des Zungenbeins (Os hyoideum). Die Fasern des Musculus chondroglossus ziehen nach kranial und durchstoßen dabei den Musculus longitudinalis inferior und kurz danach den Musculus genioglossus. In diesem Muskel steigen sie weiter auf und verteilen sich danach fächerförmig in der Submukosa der Zunge.

3 Innervation

Die Innervation erfolgt - wie die aller anderen Zungenmuskeln - durch den Nervus hypoglossus (Nervus XII).

4 Funktion

Der Musculus chondroglossus zieht die Zunge nach hinten unten. Im Zusammenspiel mit den anderen Zungenmuskeln ist er wichtig für das Kauen, Schlucken und Sprechen.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

7.933 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: