Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi gemelli (Veterinärmedizin)

Synonyme: Mm. gemelli, Zwillingsmuskeln

1 Definition

Als Musculi gemelli bezeichnet man kleine Skelettmuskeln der primären Hüftgelenksmuskulatur, die bei allen Haussäugetieren ausgebildet sind.

2 Anatomie

Die Musculi gemelli sind kleine - nur bei der Katze beiderseits paarige - Muskeln in der Tiefe des Beckens. Bei den restlichen Haussäugetieren haben sie nur einen Muskelbauch.

2.1 Verlauf

Die Muskeln entspringen unmittelbar nebeneinander an der Incisura ischiadica minor und ziehen gemeinsam zum proximalen Oberschenkelbein, um an der Fossa trochanterica anzusetzen.

2.2 Funktion

Die Musculi gemelli wirken als schwacher Supinator und Strecker der Hintergliedmaße im Hüftgelenk.

2.3 Innervation

Die motorische Innervation wird über den Nervus ischiadicus gewährleistet.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

174 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: