Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Charcot-Bouchard-Aneurysma

(Weitergeleitet von Mikroaneurysma)

nach dem französischen Neurologen Jean-Martin Charcot (1825-1893) und dem französischen Pathologen Charles Jacques Bouchard (1837-1915)
Synonyme: Mikroaneurysma, Charcot–Bouchard-Mikroaneurysma
Englisch: Charcot–Bouchard aneurysm, miliary aneurysm, microaneurysm

1 Definition

Charcot-Bouchard-Aneurysmen sind kleine Aneurysmen, die bei chronischer Hypertonie in den kleinen zerebralen Arterien und Arteriolen entstehen.

2 Hintergrund

Von einem Charcot-Bouchard-Aneurysma betroffen sind kleine Gefäße mit unter 300 µm Durchmesser, die Bereiche der Basalganglien, des Thalamus und des Hirnstamms versorgen, z.B. die Arteriae centrales anterolaterales. Ihre Ruptur ist eine häufige Ursache von intrazerebralen Blutungen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

2.501 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: