Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mesoduodenum

Englisch: mesoduodenum

1 Definition

Als Mesoduodenum bezeichnet man die beiden Mesenterien des Zwölffingerdarms (Duodenum), die sich in der Embryonalzeit entwickeln. Nach Abschluss der Embryonalentwicklung liegt das Duodenum zum überwiegenden Teil retroperitoneal und besitzt in diesen Abschnitten kein eigenes Gekröse mehr.

2 Einteilung

Das Mesoduodenum dorsale ist das hintere der beiden Mesenterien. In ihm entwickelt sich die Anlage des Pankreas. Es verwächst mit der Rückwärtsverlagerung des Duodenums mit der dorsalen Bauchwand.

Das Mesoduodenum ventrale ist das vordere Mesenterium. Es wird zusammen mit dem Mesogastrium ventrale zum Omentum minus, mit seinen beiden Anteilen, dem Ligamentum hepatogastricum und dem Ligamentum hepatoduodenale.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Juni 2008 um 10:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4 ø)

8.702 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: