Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Meniscus articularis

Synonym: Meniscus interarticularis
Englisch: articular meniscus

1 Definition

Ein Meniscus articularis ist ein aus Faserknorpel und straffem, parallelfaserigen Bindegewebe aufgebauter, im Querschnitt keilförmig erscheinender Gelenkkörper (Discus articularis), der üblicherweise die Gelenkhöhle in zwei Kammern unterteilt.

2 Histologie

Menisci articulares sind im wesentlichen frei von Blutgefäßen, sie werden über Diffusion aus der Synovia ernährt.

3 Vorkommen

Typische Beispiele für Menisci articulares sind die beiden Faserscheiben zwischen Femur und Tibiaplateau im Bereich des Kniegelenks:

4 Funktion

Menisken haben mehrere Aufgaben:

  • Sie vergrößern die Kontaktfläche zwischen den Gelenkanteilen.
  • Sie gleichen Inkongruenzen der Gelenkflächen aus.
  • Sie puffern den Druck auf die Gelenkfläche ab und verteilen ihn.
  • Sie unterstützen die Führung des Gelenkkopfs in der Gelenkpfanne.

5 Klinik

Aufgrund ihrer exponierten Lage im Gelenk kommt es bei Gelenktraumata relativ häufig zu einer Meniskopathie. Ein typisches Beispiel ist der Riss des Innenmeniskus am Kniegelenk.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeine Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.43 ø)

66.988 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: