Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Maldescensus testis

Synonym: Hodenhochstand

1 Definition

Ein Maldescensus testis ist ein fehlerhafter Abstieg des Hodens in den Hodensack (Skrotum). Er stellt eine Störung des physiologischen Descensus testis dar, der normalerweise bis zur Geburt abgeschlossen ist und führt zu einer Hodendystopie.

2 Epidemiologie

Der Maldescensus testis ist die häufigste kongenitale Anomalie des Urogenitaltrakts bei Jungen. Die Häufigkeit bei reif geborenen Säugling liegt etwa bei 0,7–3%. Bei Frühgeburten liegt die Inzidenz bei zu 30%.

3 Ätiologie

Die genauen Ursachen des Maldescensus testis sind noch ungeklärt, mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich jedoch um ein multifaktorielles Geschehen. Unter anderem werden ein Mangel an insulinähnlichem Faktor 3 (INSL3) und eine intrauterine Insuffizienz des gonadotropen Regelkreises (Hypothalamus-Hypophysen-Gonadenachse) diskutiert.

4 Klinik

Tags:

Fachgebiete: Kinderheilkunde, Urologie

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Mai 2021 um 12:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (1.47 ø)

29.431 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: