Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Luftsichel

1 Definition

Als Luftsichel bezeichnet man einen sichelförmigen Luftschatten im Röntgenbild, der unter dem Zwerchfell sichtbar ist.

Nicht verwechseln mit: Luftsichelzeichen.

2 Hintergrund

Um eine Luftsichel abzubilden, muss die Röntgenuntersuchung (Röntgenthorax) am stehenden Patienten durchgeführt werden. Auf der rechten Seite lässt sich eine Luftsichel leichter diagnostizieren, da hier der Leberschatten einen klareren Kontrast gibt.

Das Fehlen einer Luftsichel schließt Luft im Bauchraum nicht aus, da ein gewisse Gasmenge vorhanden sein muss. Mit Hilfe eines CT können geringere Gasmengen nachgewiesen werden.

3 Vorkommen

Die Luftsichel ist ein Zeichen für eine Perforation des Magen-Darm-Trakts, die zu einem Pneumoperitoneum führt. Sie kann unter anderem bei folgenden Erkrankungen bzw. Zuständen auftreten:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
4 Wertungen (2.5 ø)

9.198 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: