Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Alter

(Weitergeleitet von Lebensalter)

Synonyme: Lebensalter, Aetas (Latein)
Englisch: age, old age

1 Definition

Das Alter ist eine biometrische Messgröße, welche die seit dem Zeitpunkt der Geburt abgelaufene Zeitspanne der Existenz eines Lebewesens angibt. Das Alter markiert damit gleichzeitig die ungefähre Position im Lebenszyklus, die durch den physiologischen Prozess der Alterung determiniert ist.

Alter wird auch als Bezeichnung für den letzten Lebensabschnitt (Senium) verwendet, im Gegensatz zur Jugend.

2 Messung

Das Alter wird in der Regel als einfacher Zahlenwert in verschiedenen Zeiteinheiten angegeben. Bei Erwachsenen erfolgt die Angabe meist in Jahren, bei Säuglingen und Kleinkindern in Tagen, Wochen oder Monaten.

3 Einteilung

Der Altersbegriff kann aus unterschiedlichen Blickwinkeln weiter differenziert werden. Häufig wird unterschieden in:

  • chronologisches Alter: Das Alter eines Individuums als reine Zeitangabe
  • biologisches Alter: Das Alter eines Individuums gemessen am körperlichen und geistigen Entwicklungs- bzw. Verfallszustand

Genetische Einflüsse, Lebensführung und Umweltfaktoren können dazu führen, dass das biologische Alter nach oben oder unten vom chronologischen Alter abweicht.

4 Altersabschnitte

In der Entwicklungspsychologie wird typischerweise zwischen folgenden Zeitbereichen unterschieden:

Dabei handelt es sich um Lebensphasen mit kontinuierlichen Übergängen. Die jeweiligen Abschnitte des Alters werden je nach Ansatz (z.B. rechtlich, kulturell) unterschiedlich definiert. Beispielsweise definiert die WHO die Adoleszenzphase als Periode zwischen 10 und 20 Jahren. Im deutschen Strafrecht besitzt man ab dem 21. Lebensjahr die volle strafrechtliche Verantwortlichkeit als Erwachsener.

5 Medizinische Bedeutung

Das Alter gibt in der Medizin wichtige Hinweise auf die zu erwartende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit eines Menschen, sowie sein Risiko, an bestimmten Krankheiten - insbesondere degenerativen Veränderungen - zu erkranken.

Aufgrund seines Einflusses auf die Prognose von Erkrankungen geht es als Faktor in die Berechnung vieler klinischer Scores ein.

6 Literatur

  • Derrer-Merk E et al., Prüfungswissen Altenpflege, 2. Auflage, 2013, München: Elsevier GmbH Urban & Fischer Verlag

Diese Seite wurde zuletzt am 9. September 2022 um 12:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: