Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Senium

von lateinisch: senium - Hinschwinden, Abnehmen, Verfall

1 Definition

Als Senium bezeichnet man in der Medizin das Greisenalter.

2 Hintergrund

Der Beginn des Seniums ist individuell sehr unterschiedlich und im Wesentlichen genetisch determiniert. Es beginnt in der Regel zwischen dem 65. und 80. Lebensjahr. Bei Frauen startet das Senium durchschnittlich etwa 15 Jahre nach der Postmenopause. Das Senium ist u.a. durch eine Abnahme der allgemeinen Leistungsfähigkeit, eine generalisierte Organatrophie und eine abnehmende Elastizität aller Gewebe gekennzeichnet.

Typische Erkrankungen des Seniums sind senile Demenz, Arteriosklerose und maligne Tumore.

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (2.67 ø)

10.916 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: