Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kofferdam

Synonym: Kofferdamtuch
Englisch: dental dam

1 Definition

Kofferdam ist eine hochelastische, puderfreie Folie meist aus Naturlatex, die in der Zahnmedizin u.a. bei endodontischen Behandlungen und Restaurationen zur Trockenlegung des Arbeitsfeldes eingesetzt wird.

2 Hintergrund

Kofferdam ermöglicht ein präzises Behandeln. Durch den Kofferdam wird verhindert, dass der Zahn während der Behandlung mit Speichel oder Blut kontaminiert wird. Man bezeichnet das Verfahren auch als "absolute Trockenlegung". Weiterhin verhindert Kofferdam die ungewollte Aspiration von Füllungsresten oder Restaurationen.

3 Indikationen

Kofferdam wird unter anderem bei folgenden zahnärztlichen Eingriffen verwendet:

4 Einschränkungen

Kofferdam kann nicht eingesetzt werden, wenn subgingival präpariert werden muss. Eine eingeschränkte Nasenatmung kann den Einsatz von Kofferdam erschweren.

5 Vorgehen

Der Kofferdam wird abhängig von Dimension und Anzahl der behandelten Zähne mit einer Kofferdam-Lochzange perforiert und anschließend von okklusal bzw. inzisal über die Zähne gezogen. Anschließend wird der Kofferdam an einem oder mehreren Zähnen mit Kofferdamklammern temporär befestigt. Die Rändern werden mit Hilfe eines Spannrahmens fixiert, so dass die Zähne etwa in der Mitte der Kofferdam-Folie stehen und ein trockenes, gut einsehbares Behandlungsfeld entsteht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

7.757 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: