Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kehlkopfmikrochirurgie

1 Definition

Unter dem Begriff Kehlkopfmikrochirurgie fasst man minimal-invasive Eingriffe am Kehlkopf zusammen, welche die Zielsetzung des weitgehenden Organ- und Funktionserhalts haben. Sie erweitern die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in der Laryngologie.

2 Indikationen

3 Durchführung

Zur Durchführung einer mikrochirurgischen Operation werden moderne Operationsmikroskope mit begleitender TV-Darstellung und Bilddokumentation verwendet. Zwischen Mikroskop und Stimmbandebene wird ein Operationslaryngoskop (Stützautoskop) eingesetzt. Hauptinstrumente zur manuellen Anwendung sind kleine Doppellöffelzangen, Scheren und Alligatorzangen. Zur Resektion werden Laser eingesetzt. Der Eingriff erfolgt in der Regel in Intubationsnarkose am überwiegend relaxierten Patienten.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juni 2022 um 12:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: