Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intrusion (Zahnmedizin)

von lateinisch: intrudere - eindringen

1 Definition

Unter Intrusion versteht man in der Zahnmedizin die Verlagerung eines Zahns in den Alveolarknochen. Dabei kommt es klinisch zu einer Verkürzung der Zahnkrone.

2 Hintergrund

Eine Intrusion wird meist durch ein Trauma ausgelöst, bei dem es zu einer Krafteinwirkung auf den Zahn in axiale Richtung kommt. Der Zahnhalteapparat wird dabei beschädigt. Im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung kann eine Intrusion auch kontrolliert erfolgen, um einen verlängerten Zahn schrittweise in die Alveole zu verlagern.

3 Klinik

Im Rahmen einer Intrusion wird das Gefäß-/Nervenbündel zerdrückt sowie das parodontale Ligament zerissen, was sich in parodontalen Einblutungen widerspiegelt. Klinisch zeigt sich ein hell klingender Perkussionsschall, welcher auf den direkten Kontakt des intrudierten Zahnes zum umgebenden Knochen zurückzuführen ist.

4 Therapie

Bei nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum wartet man unter regelmäßiger Kontrolle der Pulpa den spontanen Zahndurchbruch ab. Stellt man jedoch eine beginnende periapikale Osteolyse fest, ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Bei abgeschlossenem Wurzelwachstum ist eine kieferorthopädische Extrusion über 2 bis 3 Wochen, gefolgt von einer Wurzelbehandlung, angezeigt.

5 Prognose

Regelmäßige klinische und röntgenlogische Nachuntersuchungen sind notwendig. Die Wahrscheinlichkeit der Ankylose oder Wurzelresorption ist mit 58% bei nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum und 70% bei abgeschlossenem Wurzelwachstum als hoch einzustufen.

siehe auch: Extrusion (Zahnmedizin)

Tags:

Fachgebiete: Zahnmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Juli 2021 um 15:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

246 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: