Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung.

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Endost

(Weitergeleitet von Innere Knochenhaut)

Synonyme: Endosteum, innere Knochenhaut
Englisch: endosteum

1 Definition

Das Endost ist ein dünne Bindegewebsschicht, die das Innere des Knochens auskleidet.

Die äußere Knochenhaut heißt Periost.

2 Histologie

Das Endost überzieht die Oberfläche der Markhöhle, d.h. die Innenseite der Substantia compacta und die Spongiosa. Dadurch grenzt es das Knochengewebe vom Knochenmark ab. Ferner kleidet es die Havers-Kanäle, die Volkmann-Kanäle und die Canaliculi ossei aus.

Das Endost besteht aus abgeplatteten, osteogenen Zellen, die an Fibroblasten erinnern. Sie können sich bei Bedarf - zum Beispiel im Rahmen von Reparaturvorgängen - in Osteoblasten umwandeln und dann neuen Knochen (Geflechtknochen) bilden.

Fachgebiete: Histologie

Diese Seite wurde zuletzt am 11. November 2017 um 15:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (4.06 ø)

43.372 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: