Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hydroxyzimtsäure

1 Definition

Hydroxyzimtsäuren sind hydroxylierte Derivate der trans-Zimtsäure. Sie entstehen im Sekundärmetabolismus von Pflanzen und sind wichtige Vorstufen für verschiedene Phenylpropanoide.

2 Verbindungen

Zu den Hydroxyzimtsäuren gehören p-Cumarsäure, Ferulasäure, Sinapinsäure und Kaffeesäure. Sie unterscheiden sich in den Substituenten am aromatischen Ring. Durch Reduktion werden sie zu den entsprechenden Alkoholen umgebaut, die als Monolignole bezeichnet werden.

Fachgebiete: Biochemie, Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (3 ø)

256 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: