Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hyalomma aegyptium

Synonym: Hyalomma aegypticum
Englisch: tortoise tick

1 Definition

Hyalomma aegyptium ist eine Zecke aus der Gattung Hyalomma innerhalb der Familie der Schildzecken (Ixodidae).

2 Taxonomie

3 Morphologie

Hyalomma aegyptium gleicht morphologisch Hyalomma marginatum und ist eine mittelgroße bis große Zecke: Die Weibchen sind zwischen 5,5 und 6,5 mm lang, die Männchen messen zwischen 3,8 und 5,6 mm. Die Augen sind deutlich ausgebildet, das Capitulum ist seitlich ausgezogen und die Palpen sind besonders lang und kräftig.

4 Entwicklung

Hyalomma aegyptium ist eine 3-wirtige Zecke. Der Entwicklungszyklus durchläuft folgendes Schema:

  • Boden: EiLarve → 1. Wirt
  • 1. Wirt: Larve → Boden
  • Boden: Larve → Nymphe → 2. Wirt
  • 2. Wirt: Nymphe → Boden
  • Boden: Nymphe → Adultus → 3. Wirt
  • 3. Wirt: Adultus → Boden
  • Boden: Eiablage der Weibchen

5 Wirtsspektrum

Die adulten Stadien befallen in Südeuropa vor allem Schildkröten, aber auch Eidechsen, Igel, Hunde und Equiden. Die präadulten Stadien infestieren Vögel.

6 Verbreitung

Hyalomma aegyptium ist besonders gut an aride Habitate angepasst. Meist findet man sie im Lager von Schildkröten. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich auf ganz Südeuropa - einschließlich Südfrankreich. Zusätzlich sind sie in Afrika (Nordafrika von Marokko bis Ägypten und in Südafrika) sowie in Südasien angesiedelt.

Die Zecke wird zwar häufig mit Schildkröten nach Mitteleuropa eingeschleppt - eine Ansiedlung erfolgte jedoch bislang noch nicht.

7 Erreger

Hyalomma aegyptium fungiert beim Menschen und bei Haustieren nicht als Vektor.

8 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: