Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Horovitz-Quotient

Synonym: Oxygenierungsindex nach Horovitz, Horovitz-Index

1 Definition

Der Horovitz-Quotient ist das Verhältnis des arteriellen Sauerstoffpartialdrucks (paO2) zur inspiratorischen Sauerstoffkonzentration (FiO2). Er wird in der Intensivmedizin zur Beschreibung der Lungenfunktion verwendet.

siehe auch: Oxygenierungsindex

2 Messung

Die paO2 wird mittels arterieller oder kapillärer Blutgasanalyse bestimmt, die FiO2 über das Beatmungsgerät. Bei Spontanatmung muss eine eventuell bestehende Sauerstoffgabe für einige Zeit unterbrochen werden, sodass die FiO2 mit 0,21 (Sauerstoffkonzentration der Raumluft) angesetzt werden kann.

3 Interpretation

Lungengesunde erreichen bei Raumluft einen Horovitz-Quotienten von 350-450 mmHg. Lungenschäden und damit der Schweregrad eines Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) werden nach der Berlin-Definition von 2012 anhand des Horovitz-Quotienten eingeteilt:

  • mildes ARDS: 300-201 mmHg
  • moderates ARDS: 200-101 mmHg
  • schweres ARDS: ≤ 100 mmHg

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Oktober 2020 um 10:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.944 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: