Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gelatinase

1 Definition

Gelatinasen sind proteolytische Enzyme, die Gelatine hydrolysieren und dadurch in ihre Bestandteile (Polypeptide, Peptide und Aminosäuren) zerlegen.

2 Biochemie

Beim Menschen gehören die Matrix-Metalloproteinasen MMP-2 und MMP-9 zu den Gelatinasen. Das Pepsin B des Schweinemagens gehört ebenfalls zu den Gelatinasen.

Gelatinasen werden darüber hinaus von verschiedenen Bakterien gebildet, z.B. Pseudomonas aeruginosa und Serratia marcescens. Die Gelatinasebildung durch Streptococcus faecalis in der Darmflora wird als ein möglicher Faktor für die Entstehung chronischer Darmentzündungen diskutiert.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Dezember 2012 um 03:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (1 ø)

9.446 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: