Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Follikuläre T-Helferzelle

Englisch: follicular B helper T cell, follicular helper T cell

1 Definition

Follikuläre T-Helferzellen, kurz T FH, sind antigenerfahrene CD4+-T-Zellen. Man findet sie in den Lymphfollikeln der sekundären lymphatischen Organe. Sie unterscheiden sich von anderen T-Zellen durch die Expression des Rezeptors CXCR5.

2 Funktion

Follikuläre T-Helferzellen interagieren mit den verwandten follikulären B-Zellen. Sie triggern die Bildung von Keimzentren im lymphatischen Gewebe und sorgen für deren Erhaltung. Diesen Effekt induzieren sie durch die Expression von CD40 und die Sekretion von Interleukin-24 und Interleukin-4.

Innerhalb der Keimzentren steuern die follikulären T-Helferzellen die Selektion und das Überleben von B-Zellen, die sich zu Plasmazellen und B-Gedächtniszellen weiter differenzieren. Möglicherweise sind sie auch an der negativen Selektion potenziell autoimmuner B-Zellen beteiligt.

Fachgebiete: Immunologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. März 2020 um 15:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3.33 ø)

540 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: