Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CD40

1 Definition

Der CD40 ist ein zu den CD-Oberflächenmerkmalen (Cluster of Differentiation) gehörender Rezeptor auf der Oberfläche von Zellen des Immunsystems.

2 Expression

Der CD40-Rezeptor bleibt in seiner Expression auf der Zelloberfläche auf vier Zellarten beschränkt. Dies sind:

Bei der Immunphänotypisierung von Zellen aus Lymphomen und Leukämien kann die Expression von CD40 ein wichtiger Hinweis auf die Herkunft der malignen Neoplasie sein.

3 Ligand

Der Ligand des CD40-Rezeptors ist CD40L.

4 Funktion

CD40 ist wesentlich an der Auslösung einer Immunantwort beteiligt. Die Aktivierung von CD40 ist unter anderem ein notwendiges Aktivierungssignal bei der antigenspezifischen Aktivierung von naiven B-Lymphozyten. Ein weiterer durch CD40 vermittelter Effekt ist die Stimulierung der Zytokinproduktion bei Makrophagen und dendritischen Zellen.

5 Klinik

Beim Hyper-IgM-Syndrom, das durch einen X-chromosomalen Gendefekt entsteht, ist das Fehlen bzw. eine Mutation von CD40L ursächlich. Die Erkrankung gehört zu den sich meist früh manifestierenden, primären Immundefekten.

6 Weblinks

[1] - Studie zur Messung des CD40-Liganden als Risikofaktor bei instabiler KHK

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.6 ø)

24.408 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: