Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fissura pterygomaxillaris

von altgriechisch: πτέρυξ ("pteryx") - Flügel
Englisch: pterygomaxillary fissure

1 Definition

Die Fissura pterygomaxillaris ist eine Knochenspalte des Schädels zwischen dem Processus pterygoideus des Keilbeins und dem Tuber maxillae.

2 Anatomie

Die Fissura pterygomaxillaris läuft nahezu rechtwinklig vom medialen Ende der Fissura orbitalis inferior nach unten. Sie ist die laterale Öffnung der Fossa pterygopalatina (Flügelgaumengrube) und bildet den Durchgang zur lateral und oberflächlicher gelegenen Fossa infratemporalis. Durch die Fissura pterygomaxillaris treten folgende Strukturen:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Dezember 2020 um 00:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

13.939 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: