Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ernährungsumstellung

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Unter Ernährungsumstellung versteht man die Änderung der habituellen Ernährungsweise eines Menschen. Die Ernährungsumstellung ist eine therapeutische Basismaßnahme bei vielen Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus). Die Ernährungsumstellung bildet einen Teil der Lifestyle-Änderung.

2 Hintergrund

Die richtige Menge und Zusammensetzung der Nahrung hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit. Ein weit verbreitetes Problem in westlichen Industrieländern ist die Überernährung, die durch die Aufnahme kalorienreicher, ballaststoffarmer Nahrungsmittel bei gleichzeitig geringer körperlicher Aktivität charakterisiert ist. Diese Fehlernährung kann verschiedene Erkrankungen auslösen, z.B.:

Die Ernährungsumstellung kann abhängig vom individuellen Risikoprofil des Patienten verschiedene Maßnahmen umfassen, u.a.:

  • Kalorienreduktion
  • Umstellung von ballaststoffarmer Kost auf ballaststoffreiche Nahrungsmittel
  • Kochsalzrestriktion

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

1.012 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: