Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Endomysium

von altgriechisch: ἔνδον ("éndon") - innen und lateinisch: mus - Muskel
Englisch: endomysium

1 Definition

Das Endomysium ist eine Schicht aus Bindegewebe, welche die einzelnen Muskelfasern eines Skelettmuskels oder die einzelnen Fasern der glatten Muskulatur umgibt.

2 Histologie

Das Endomysium besteht überwiegend aus retikulären Fasern, die zusammen mit den anderen Muskelhäuten (Perimysium, Faszie) wesentlich zur Reißfestigkeit des Muskels beitragen

3 Klinik

Bei bestimmten Erkrankungen bilden sich Antikörper gegen das Endomysium, die sich zum diagnostischen Nachweis nutzen lassen. Dazu gehören z.B.:

Fachgebiete: Histologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. September 2020 um 14:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.58 ø)

87.423 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: