Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ekchondrom

1 Definition

Ein Ekchondrom ist ein benigner Knochentumor, der vom Knorpel ausgeht.

2 Hintergrund

Im Gegensatz zu einem Enchondrom wächst ein Ekchondrom an den Metaphysen nicht nach innen sondern wuchert nach Aussen. Meist passiert dies schon im Kindesalter und bleibt asymptomatisch. Ist das Knochenwachstum abgeschlossen, so wächst auch das Ekchondrom in der Regel nicht weiter. Es kann auch passieren, dass ein Ekchondrom verknöchert, dann spricht man von einem Osteochondrom.

3 Therapie

Eine Behandlung ist nur nötig, wenn das Ekchondrom auf Gefäße, Nerven ode Muskeln drückt und so Beschwerden verursacht.

Fachgebiete: Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

4.161 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: