Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Dinatriumhydrogenphosphat

Synonym: Natriummonohydrogenphosphat

1 Definition

Dinatriumhydrogenphosphat ist ein Natriumsalz der Phosphorsäure. Es wird in der Pharmazie und Molekularbiologie zur Herstellung von Pufferlösungen (z.B. PBS-Puffer) verwendet.

2 Chemie

Wasserfreies Dinatriumhydrogenphosphat liegt bei Zimmertemperatur als farblose, kristalline, hygroskopische Verbindung vor. Die Summenformel lautet Na2HPO4. Durch Einlagerung von Kristallwasser können 3 verschiedene Hydrate entstehen:

  • Na2HPO4 · 2 H2O (Dihydrat)
  • Na2HPO4 · 7 H2O (Heptahydrat)
  • Na2HPO4 · 12 H2O (Dodecahydrat)

3 Pharmakologie

Dinatriumhydrogenphosphat wird als pH-Puffer in Arzneimitteln und Impfstoffen verwendet. Durch Mischung von Natriumdihydrogenphosphat und Dinatriumhydrogenphosphat in einer Lösung lässt sich ein Phosphatpuffer mit dem pH-Wert zwischen 6 und 8 herstellen.

4 Weitere Verwendungen

Dinatriumhydrogenphosphat ist ein Lebensmittelzusatzstoff unter der Sammelnummer E 339 ("Natriumphosphate"). Die Verbindung wird als Komplexbildner, Säureregulator und Schmelzsalz verwendet. Die zugelassenen Höchstmengen variieren anwendungsabhängig zwischen 0,5 bis 50 g/kg. Die erlaubte Tagesdosis beträgt 70 mg/kgKG für die Gesamtmenge aufgenommener Phosphorsäure bzw. Phosphate.

Tags:

Fachgebiete: Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Dezember 2020 um 17:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

90 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: